02/17 2013

Gefährliche-Stoffe Übung

  • Drucken

Übungsannahme für unsere monatliche Einsatzübung am 14. Februar war ein durch einen Stapler beschädigtes 200 Liter Fass, das als Gefahrengut gekennzeichnet war. ...

 

Am Übungsobjekt angelangt, rüsteten sich auf Befehl von Einsatzleiter HBI Josef Murauer drei Mann unverzüglich mit den Schutzanzügen der Schutzstufe 2 aus. Bei der ersten Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich bei der auslaufenden Flüssigkeit um Schwefelsäure handelt.

Binnen weniger Minuten wurde die Leckage mittels Dichtgranulat provisorisch abgedichtet, ein weiteres ausfließen der ätzenden Flüssigkeit konnte verhindert werden.

Schwerpunkt der Übung sollte das richtige ausrüsten und arbeiten mit den Säureschutzanzügen, sowie der strukturierte Aufbau der Einsatzstelle samt Deko-Platz sein. Diese Aufgaben wurden vom Einsatzleiter und den eingesetzten Mannschaften gut gelöst.

 

  • GS-Übung_1
  • GS-Übung_2
  • GS-Übung_3
  • GS-Übung_4
  • GS-Übung_5
  • GS-Übung_6
  • GS-Übung_7
  • GS-Übung_8
  • GS-Übung_9
  • GS-Übung_10
  • GS-Übung_11
  • GS-Übung_12
  • GS-Übung_13
  • GS-Übung_14
  • GS-Übung_15
  • GS-Übung_16
  • GS-Übung_17
  • GS-Übung_18
  • GS-Übung_19
  • GS-Übung_20